Berufliche Inklusion? So gelingt’s.

Wo finde ich mit Behinderung für meine Bedürfnisse passende Ausbildungs- oder Arbeitsplatzangebote? Wer unterstützt mich beim Wiedereinstieg ins Berufsleben nach einem Unfall?


Und welche Hilfsmittel stehen mir für eine behindertengerechte und barrierefreie Arbeitsgestaltung zu? Wie und wo beantrage ich sie? 


Antworten auf diese und zahlreiche weitere Fragen finden sich auf der Seite REHADAT – eine breit aufgestellte, unabhängige Info-Plattform zur beruflichen Teilhabe und Inklusion für Menschen mit Behinderungen. Die Plattform ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln und wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Das Expertenteam hinter dem Projekt stellt die Infos zielgruppengerecht über 13 unterschiedliche Portale zur Verfügung, die unter anderem über rechtliche Hintergründe, Aus- und Weiterbildungsangebote, Fördermöglichkeiten und relevante Adressen für eine weiterführende Unterstützung aufklären. Ein eigenes Thema stellt auch der Bereich HILFSMITTEL dar. Hier sind sämtliche Produkte gelistet, die zum Gelingen der Inklusion am Arbeitsplatz beitragen können, darunter auch Rollstühle und Rollatoren, und es gibt Infos zur Beantragung und Finanzierung. 

Die Seite richtet sich übrigens nicht nur an behinderte Menschen, sondern vor allem auch an Menschen, die sich für eine berufliche Teilhabe engagieren möchten. 

In der Ausführlichkeit, mit der hier auf mögliche unterstützende Maßnahmen aufmerksam gemacht wird, eine klare Empfehlung.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.