Sicher durch die dunkle Jahreszeit

Es wird spät hell und früh wieder dunkel, nasses Laub liegt auf den Wegen und ein kühler Wind fegt um die Ecken: In der dunklen Jahreszeit ist unterwegs besondere Vorsicht geboten.


Auch wenn es draußen mitunter ein wenig ungemütlich zugeht, ist ein regelmäßiger Gang an die frische Luft wichtig: Die Bewegung trainiert die Fitness, der Kreislauf wird angeregt und das Immunsystems gestärkt. Wer ein paar einfache Tipps beherzigt, ist auch bei schlechter Sicht und Kälte auf der sicheren Seite.

  • Kleiden Sie sich der Witterung entsprechend warm und wettergeschützt.
  • Tragen Sie helle Kleidung, um für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar zu sein.
  • Reflektoren an einem Rollator oder einem Rollstuhl sind unabdingbar, denn sie erhöhen nachweislich die Sichtbarkeit und damit die Sicherheit des Nutzers.
    (Alle Rollatoren von DIETZ Rehab sind aus diesem Grund standardmäßig mit Reflektoren ausgestattet.)
  • Wählen Sie Schuhe mit Profilsohlen, um die Gefahr eines Ausrutschens zu minimieren.
  • Berücksichtigen Sie die Verkehrsregeln und nutzen Sie feste, bevorzugt laub- und eisfreie Wege sowie Ampelanlagen und Zebrastreifen zur Straßenüberquerungen.
  • Bewegen Sie sich aufmerksam und mit Bedacht und zeigen Sie anderen Verkehrsteilnehmern klar an, wenn Sie zum Beispiel einen Radweg oder eine Straße überqueren möchten.
  • Gehen Sie nach Möglichkeit nicht allein: Eine Begleitperson erhöht den Spaß am Spaziergang und kann im Notfall eine wichtige Unterstützung bieten.

Noch viele weitere Tipps für Fußgänger und speziell für Senioren hat der Fachverband Fußverkehr Deutschland FUSS e. V. zusammengestellt:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.